Bergtouren

Leichte Wanderung zur Leiteralm: Leichte und landschaftlich schöne Hüttenwanderung. Letzte Begehung: 31.8.2017

Leiteralm (1.550 m)

Leiteralm
Datum:01.08.2005
Gebirgsgruppe:Ötztaler Alpen
Region:Texelgruppe
Charakter:Leichte und landschaftlich schöne Hüttenwanderung.
Letzte Begehung: 31.8.2017
Schwierigkeitsgrad:Grad Leicht
Start:Gasthof Hochmuth
Höhendifferenz:200 m
Aufstieg:00:45
Fahrzeit:Für Mountainbiker ungeeignet
Handyempfang:Grad Akzeptabel

» zur Anfahrtsbeschreibung mit Straßenkarte

Gefahren:
Für den Felsenweg zwischen Steinegg und Leiteralm solltest Du schwindelfrei sein. Kleinere Kinder, die noch arg verspielt sind, sollten per Seil gesichert werden. Ansonsten sollte dieser Weg für jedermann gut zu schaffen sein.

Leiteralm HochmuthDie Wanderung von der Hochmuth zur Leiteralm gehört zu den gemütlichsten Ausflügen, die in dieser Gegend möglich sind. Doch vor den lohnenden Ausblicken hat der liebe Gott den Schweiß gestellt, denn erst geht es mal zum bewirtschafteten Gasthof Steinegg, ...
 

Leiteralm Steinegg... den wir nach knapp 10 Minuten erreichen, steil hinauf. In der prallen Sonne kommt man schon auf den ersten Metern ordentlich ins Schwitzen, daher sollte diese Wanderung eher am Morgen gestartet werden.
 

Leiteralm Felsenweg1In dann rund 1.440m Höhe zweigen wir links ab und gehen nun quer zum Hang den recht breiten Felsenweg entlang. Vor uns, etwas in Wolken gehüllt, ragt die mächtige Zielspitze (3.006m) auf.
 

Leiteralm Felsenweg2Es geht mal leicht bergauf, dann wieder leicht bergab, immer die Felsen auf der rechten Seite und einen steil abfallenden Hang auf der linken Seite. Die kritischsten Stellen, so wie diese hier, sind für nicht Schwindelfreie mit Ketten gesichert, jedoch sollte es auch einem Ungeübten nicht allzu schwer fallen, diese Abschnitte problemlos zu überwinden.
 

Leiteralm Felsenweg3Rund 1.000m über dem unteren Vinschgau haben wir trotz der geringen Höhe einen grandiosen Blick über Meran, den Vinschgau und die umliegenden Berge.
 

Leiteralm PilzKurz vor unserem Ziel geht es in den Wald hinein, wobei die Steigung zum Schluß deutlich zunimmt. Zwar ist der Ausblick dann nicht mehr ganz so toll, aber dafür können wir hier so manch Interessantes beobachten. Bei feuchter Witterung sprießen schöne Pilze wie dieser hier, aus dem Boden. Diese aber bitte stehenlassen, damit auch nachfolgende Wanderer (und Photografen) sich daran erfreuen können.
 

Leiteralm EselNach einer ¾ Stunde erreichen wir die bewirtschaftete Leiteralm und machen eine kleine Brotzeit. Hinter einem Holzzaun hören wir plötzlich jemand rufen: "I a" (bayerisch: "Ich auch") ;=))
 

Leiteralm SchweinUnd jemand anderer grunzt "Noch, noch"... Das ist zuviel! Wir packen die Brotzeit wieder ein und schaun uns ein wenig um.
 

Leiteralm BiergartenVor dem Haus lädt ein gemütlicher, wenn auch ein meist etwas überlaufener Biergarten zu einer etwas ausgedehnteren Rast ein.
 

Leiteralm GaststubeOder bei kalter Witterung "drinnen", in der geräumigen Gaststube.
 

Ziele:
 
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...