Bergtouren

Mittelschwere Gipfeltour auf die Mutspitze: Gipfeltour zum Hausberg von Dorf Tirol mit unglaublichem Bergpanorama bis in die Dolomiten hinein. Letzte Begehung: 7.9.2017

Mutspitze (2.295 m)

Mutspitze
Datum:10.08.2005
Gebirgsgruppe:Ötztaler Alpen
Region:Texelgruppe
Charakter:Gipfeltour zum Hausberg von Dorf Tirol mit unglaublichem Bergpanorama bis in die Dolomiten hinein.
Letzte Begehung: 7.9.2017
Schwierigkeitsgrad:Grad Mittelschwer
Start:Gasthof Hochmuth
Höhendifferenz:940 m
Aufstieg:02:00
Fahrzeit:Für Mountainbiker ungeeignet
Handyempfang:Grad Akzeptabel

» zur Anfahrtsbeschreibung mit Straßenkarte

Leiteralm HochmuthDie Gipfeltour zur Mutspitze bietet ein ausgezeichnetes "Schweiß-Leistungsverhältnis", denn der Weg dorthin gehört zum besten, was mir bekannt ist. Klassischer Startpunkt ist der Gasthof Hochmuth, auch wenn die "Extremen" die "1.600-m-Variante" Dorf Tirol-Lipphof-Talbauer-Mutkopf bevorzugen. Doch bleiben wir bei der klassischen Variante: Erst geht es steil zum Steinegg hinauf, dann rechts weiter ...
 

Mutspitze Mutkopf... bis zum bewirtschafteten, 1.680m hoch gelegenen, bewirtschafteten Mutkopf. Die freundliche Bewirtung und die immerhin schon 320 Höhenmeter, die wir bis dahin schon überwunden haben, machen Lust auf eine oder (besser) zwei Apfelschorle. Außerdem geht es von nun an ...
 

Mutspitze Aufstieg1... in der prallen Sonne bis zum Gipfel der Mutspitze weiter, die den südlichsten Ausläufer der Texelgruppe bildet. Der Weg dorthin ich echt kraß! Links und rechts Geländer!! Nein, das sollen keine Gehilfen für Fußkranke sein, sondern sollen die recht zahlreichen Wanderer dazu "überreden", auf dem rechten Weg zu bleiben, denn dieser Hang ist ziemlich erosionsgefährdet.
 

Mutspitze Abzweigung BockerhuetteEtwas oberhalb von dieser Stelle kommen wir an dieser Abzweigung vorbei. Rechts zweigt der Jägersteig ab, der uns zum Oberkaser und zur Bockerhütte bringt. Doch wir halten uns geradeaus und stapfen gemütlich weiter zum Gipfel.
 

Mutspitze AufstiegNach kurzer Zeit kommen wir aus dem Wald heraus, und es tut sich ein wirklich prächtiger Blick auf das Etschtal auf. Aber es kommt noch besser! Je höher wir steigen, desto traumhafter wird der Blick. Bald sehen wir auch den Vinschgau und das Spronsertal.
 

Mutspitze MeranNun sind wir auf dem Gipfel und genießen den traumhaften Blick auf Meran, das tief unter uns liegt. Dahinter, etwas rechts die berühmte "Nase" - der Gantkofel. Und darüber, ganz im Hintergrund sind die letzten südwestlichen Ausläufer der Dolomiten gut zu erkennen. Ganz rechts haben wir da noch die beiden Laugenspitzen (2.433m).
 

Mutspitze TschigatOder in die andere Richtung in die Texelgruppe hinüber. Im Vordergrund die Rötelspitze (2.650m), links daneben, etwas im Hintergrund der etwas kegelige Lodner (3.228m) und weiter nach link der Tschigat (3.000m). Rechts von der Rötelspitze spitzt noch die Hohe Weiße (3.279m) etwas heraus.
 

Mutspitze IfingerOder zum Ifinger (2.581m) herüber. An klaren Tagen kann man die Dolomiten im Hintergrund deutlich sehen.
 

Mutspitze DolomitenDiese noch mal etwas herangezoomt (110 mm).
 

Ziele:
 
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...