Bergtouren

Leicht-Mittelschwere Wanderung zum Hirschberghaus: Hüttenwanderung mit schönem Panorama. Ruhetag: Dienstag

Hirschberghaus (1.535 m)

Hirschberghaus
Datum:22.06.2003
Gebirgsgruppe:Bayerische Voralpen
Region:Tegernsee
Charakter:Hüttenwanderung mit schönem Panorama.
Ruhetag: Dienstag
Schwierigkeitsgrad:Grad Leicht-Mittelschwer
Start:Kreuth / Scharling
Höhendifferenz:770 m
Aufstieg:01:30
Fahrzeit:01:00 (Mountainbike)
 

» zur Anfahrtsbeschreibung mit Straßenkarte

Hirschberg StartVon Scharling (genau in der Mitte zwischen Rottach-Egern und Kreuth) startet diese Tour vom 765 m hoch gelegenen Parkplatz aus. Dieser Parkplatz befindet sich unmittelbar hinter dem Ortsschild "Scharling" auf der rechten Seite.
 

Hirschberghaus Aufstieg1.... und führt uns in zahlreichen Kehren fast nur durch kühlen Wald. Bis zum Materiallift ist das mit dem Mountainbike auch noch gut zu packen.
 

Hirschberg MondBald haben wir den Hirschberg direkt vor der Nase, der sich allerdings hinter dem Kratzer (Bildmitte) befindet und aus dieser Perspektive von diesem verdeckt wird. Mit viel Glück gelingt dann ein Schnappschuß wie dieser mit dem Mond, der gerade rechts vom Kratzer untergeht.
 

Hirschberghaus Aufstieg0Der sehr gepflegte, breite Weg führt mit recht moderater Steigung nach knapp 1 Km in den Wald hinein ....
 

Hirschberghaus MaterialliftNach ca. 1 Stunde zu Fuß oder ½ Stunde mit dem Rad erreichen wir schließlich diesen Materiallift, an dem wir die Mountainbikes dann stehen lassen sollten. Denn dann wird der deutlich schmalere Weg streckenweise ziemlich steil und steinig.
 

Hirschberghaus Aufstieg2Wir halten uns halb links und gehen den deutlich schmaleren und steileren Weg hinauf, der uns in vielen Kehren den steilen Hang hinauf bringt ....
 

Hirschberghaus Aufstieg3.... und uns immer wieder mit Ausblicken wie diesem verwöhnt. Schließlich erreichen wir nach einer weiteren ½ Stunde ....
 

Hirschberghaus Aufstieg4.... das Hirschberghaus.
 

Hirschberghaus TerrasseWir lassen uns erst mal genüßlich auf der Terrasse nieder und stärken uns mit einer Maß Johannisbeerschorle. Dabei genießen wir schon mal den schönen Rundblick ....
 

Hirschberghaus Hirschberg.... wie dieser herrliche Blick auf den Hirschberg, der am Tag der Aufnahme (29.4.2001) noch tief verschneit war.
 

Hirschberghaus AusblickOder dieser in nordwestlicher Richtung - links der Kampen, rechts dahinter Geierstein und Fockenstein. Das Hirschberghaus ist fast das ganze Jahr über bewirtschaftet, die angebotenen Speisen sind einfach aber schmackhaft.
 

Ziele:
 
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...