Bergtouren

Leicht-Mittelschwere Mountainbiketour zum Almgasthaus Buchacker: Gemütliche Hüttentour mit Rad und Rucksack, auch für heiße Sommertage zu empfehlen.

Almgasthaus Buchacker (1.290 m)

Almgasthaus Buchacker
Datum:22.07.2006
Gebirgsgruppe:Bayerische Voralpen
Region:Mangfallgebirge
Charakter:Gemütliche Hüttentour mit Rad und Rucksack, auch für heiße Sommertage zu empfehlen.
Schwierigkeitsgrad:Grad Leicht-Mittelschwer
Start:Landl in Tirol
Höhendifferenz:1.000 m
Aufstieg:05:00
Fahrzeit:03:00 (Mountainbike)
 

» zur Anfahrtsbeschreibung mit Straßenkarte

Buchacker StartDie heutige Radltour sollte diesmal eine Rundtour werden, wobei wir diesen Parkplatz in Landl / Tirol (700 m) zu unserem Start- und Endpunkt auserkoren haben. Es geht erst mal mäßig steil eine kleine geteerte Straße direkt hinter diesem Parkplatz hinauf, vorbei an vielen Häusern, die noch zu dieser Ortschaft gehören.
 

Buchacker RadelnAn einem so heißen Sommertag ist eine nicht zu derbe Radltour, die meist durch kühlen Wald führt, weise gewählt. Die anfänglich etwas stärkere Steigung nimmt im weiteren Verlauf etwas ab, immer wieder von kurzen Gefällestrecken unterbrochen, die uns mit kühlendem Fahrtwind erfrischt.
 

Buchacker RiedenbergUnterwegs kommen wir an dem idyllischen Örtchen Riedenberg (952 m) vorbei und halten ein kleines Schwätzchen mit den freundlichen Bewohnern.
 

Buchacker BrueckeDanach geht es wieder in kühlen Wald hinein, wir überqueren einen kleinen Bach...
 

Buchacker Wald... und setzen unsere Fahrt ganz gemütlich durch den dichten Wald im Hasatal fort. Es ist erstaunlich kühl hier! Bei über 30°C im Tal sind es hier kaum über 20°C.
 

Buchacker HochtalDann kommen wir aus dem Wald heraus und haben den Hasaboden (1.100 m) vor uns. Unser erstes Ziel, der Almgasthof Buchacker ist nun erstmals auf halber Höhe in der Bildmitte sichtbar. Die Steigung nimmt bald - und diesmal in praller Sonne - deutlich zu, ein etwas schweißtreibender Abschnitt kurz vor unserem ersten Ziel.
 

Buchacker BaumOberhalb des Hasaboden sollte der genußorientierte Mountainbiker einmal kurz innehalten und diesen schönen Baum betrachten.
 

Buchacker Inntal BaumDer Weg weicht dem steilen Hang mit einer weiten Kehre aus und scheint an dieser Stelle hier ins Nichts zu laufen. Kommt man aber an diesem Bäumchen vorbei, hat man plötzlich freien Blick auf das Inntal, und bald, nach wenigen weiteren Kehren erreichen wir den Almgasthof Buchacker. Jetzt ist erst mal eine ausgiebige Rast angesagt. Schauen wir uns mal ganz genüßlich um:
 

Buchacker InntalIn südwestlicher Richtung blicken wir über die saftigen Almwiesen der Buchackeralm zum Inntal hinunter.
 

Buchacker GipfelkreuzFür einen guten Überblick sorgt ein nahegelegener "Gipfel" mit Gipfelkreuz, so wie sich das auch gehört.
 

Buchacker WiesenAuch nördlich des Almgasthofs Buchacker sehen wir Almwiesen, soweit das Auge reicht.
 

Buchacker StubeDas Gasthaus ist nicht nur sehr schön gelegen, sondern hat auch ein sehr schönes "Innenleben". Der Hund unter dem hinteren Tisch kann der sommerlichen Hitze vor der Haustüre wohl nicht allzuviel abgewinnen ;=}
 

Buchacker DraufsichtNach wenigen Litern Almdudler setzen wir unsere kleine Radltour fort. Es geht in steilen Kehren gut 100 Höhenmeter weiter bergauf. Dabei gewinnen wir rasch an Höhe und sehen den Gasthof bald aus einer ganz anderen Perspektive.
 

Buchacker Daxerkreuz InntalBald erreichen wir das Daxerkreuz (1.454m), der höchste Punkt unserer heutigen Tour. Dort haben wir nicht nur eine komfortable Sitzgelegenheit [ ;=} ], sondern auch einen schönen Blick auf das Inntal.
 

Buchacker Daxerkreuz SattelOder weiter in Fahrtrichtung an einer Herde schwarzer Rindviecher vorbei über einen Sattel, nach dessen "Überschreitung" es wieder mit kühlendem Fahrtwind wieder abwärts Richtung unserem nächsten Ziel, die Almgaststätte Höhlenstein. Die nahegelegene Tropfstein- und Eishöhle lassen wir heute mal außen vor...
 

Buchacker HoehlensteinNach kurzer und schneller Abfahrt kehren wir in die Almgaststätte Höhlenstein (1.233m) ein.
 

Buchacker Hoehlenstein GedenkstaetteGanz in der Nähe finden wir diese liebevoll hergerichtete Gedenkstätte zu Ehren der ehemaligen Wirtsleute dieses Gasthauses.
 

Buchacker Hoehlenstein BaumUnd diesen prächtigen Baum, zu dem ich mir jetzt jeden Kommentar sparen möchte.
 

Buchacker Hoehlenstein HahnKikirikiiiii!

Ich sagte: Kikirikiiiii - Der Haus- und Hofhahn versuchte, seine Hühnerschar mit lautem Geschrei aufzumuntern, doch den Hennen war"s für ein kleines Tänzchen wohl doch etwas zu warm und ignorierten seine aufmunternden Worte einfach...
 

Buchacker Hoehlenstein StubeAuch dieses Gasthaus hat sehr gemütliche Räumlichkeiten, wie diese Stube hier oder ...
 

Buchacker Hoehlenstein Theke... diese urige Theke. Das Fläschchen Obstler verkneifen wir uns heute mal ausnahmsweise und machen uns auf den Weg zurück ins Tal.
 

Buchacker RueckwegUnterwegs kommen wir immer wieder an ganz idyllischen Orten wie an diesem Bauernhof vorbei. Weiter talwärts kommen wir dann in Hinterthiersee aus und radeln von dort aus die steile Landstraße hinunter nach Landl zurück zu "unserem" Parkplatz.
 

 
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...